Pflegemittel für weiche Linsen und harte Kontaktli

Pflege von Kontaktllinsen

Desinfizieren oder sterilisieren Sie auch Linsen, die bereits längere Zeit nicht mehr gebraucht wurden, da sich die Keime auch in einem geschlossenen Behälter vermehren können.

Sterilisation
Die Sterilisation ist das völlige Abtöten von Mikroorganismen. Das kann bei weichen Kontaktlinsen durch Dampfsterilisation im Autoklaven erreicht werden. Die Kontaktlinsen müssen an einem sicheren, tragbaren Aufbewahrungsort gelagert werden. Das Autoklavieren muss mit folgenden Spezifikationen durchgeführt werden: 121 Grad Celsius, 20 Minuten Dauer und mit 2 bar Druck.

Desinfektion
Mit Desinfektion ist in den meisten Fällen das Abtöten aller pathologischen Krankheitserreger gemeint, bei Kontaktlinsen findet die Verminderung von Krankheitserregern durch das in den Desinfektionsflüssigkeiten verwendete Konservierungsmittel oder Wasserstoff-Peroxid.statt. Das Wasserstoff Peroxyd System ist unbedingt zu bevorzugen, weil es die sicherste Methode ist. (Unbedingt die Neutralisation beachten, in konservierter Aufbewahrungslösung lagern).

Falls eine Kontaktlinse in einem infizierten Auge oder einer Person mit hohem Ansteckungsrisiko getragen wurde, muss diese Linse dringend vernichtet werden. In solchen Fällen sind Tageslinsen dringend zu empfehlen. Tageslinsen werden nach jedem Tragen entsorgt. Somit entstehen durch die Infekte keine weiteren Reizungen der Augen.